BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Wanderwege - Weistrach - Ausflugsziel - Sightseeing

Metode pentru petrecerea timpului liber Weistrach

Wanderwege

Hartă
Karte ausblenden

Vom Frühjahr bis Herbst prägen mächtige Obstbäume, zuerst mit der Blüte dann mit der Frucht ja auch noch im Winter als knorrige Riesen das Landschaftsbild.

Mostwanderweg

*Ausgangspunkt: *Weistrach
Wegmarkierung: 350
Streckenlänge: 13,5 km
Gehzeit: 4,5 Stunden
Von Weistrach aus gehts auf die Bergerhöhe, weiter zur Kellau, vorbei am Reiterhof. Dann marschiert man übers Schwaiger. Die Kaiserin Elisabethwarte lohnt einen kurzen Stopp, bevor man sich entweder beim Plattenwirt stärkt oder über Goldberg nach Weistrach zurückwandert.

Mostwanderweg

(Variante Haider)
Ausgangspunkt: Mostheuriger Haider (c5)
Wegmarkierung: 350/354/MTB-Beschilderung
Streckenlänge: 10,5 km
Gehzeit: 3 Stunden
Start ist beim Mostheurigen Haider. Von dort gehts weiter zum Mostwanderweg 350 und zur Kaiserin Elisabethwarte. Nun folgt man der Route Nr. 354 zum Margerer und über den Stockerkogel. Hier lohnt sich ein ca. 10-minü-tiger Abstecher zum Gipfelkreuz mit Gipfelbuch. Ohne Nummerierung gehts dann auf der MTB-beschilderten Strecke auf dem Weg über Seidl hinunter wieder zurück zum Most-
heurigen Haider.

Wanderung vom Zauchatal zur Kaiserin Elisabethwarte

Ausgangspunkt: Dorferhof (a5)
Wegmarkierung: 362
Streckenlänge: ca. 4 km
Gehzeit: 1 Stunde
Start Dorferhof vorbei an den Bauernhöfen Bletl und Rasper zum Sandsteinbruch. Bei diesem Felsen befand sich schon vor etwa 5000 Jahren in der Jungsteinzeit ein kleines Dorf. Archäologische Fundstücke, vor allem Steinbeile sind immer wieder gefunden worden und ab 1830 von den Steinbrucharbeitern in alle Windrichtungen verkauft worden.

Rundweg 1

Ausgangspunkt: Weistrach
Wegmarkierung: 349
Streckenlänge: 9,3 km
Gehzeit: 2,5 Stunden
Von Weistrach geht es zum Pferdehof Gut Pöllndorf, dann weiter zur Fröschlkapelle nach Hartlmühl,
Holzschachen und wieder zurück nach Weistrach.

Erweiterter Rundweg 1

Ausgangspunkt: Weistrach
Wegmarkierung: 349/358/357/349
*Streckenlänge: *14,5 km
Gehzeit: 4 Stunden
Von Weistrach marschiert man auf der Route Nr. 349 zum Graf. Weiter geht es vom Graf bis zum Bahnhof St. Johann-Weistrach am Johannserweg von St. Peter (Nr. 358). Dann folgt man der Markierung Nr. 357 nach Dirnberg, Friedlmühle und Inzinghof. Das letzte Stück (Nr. 349) führt vorbei an Schodermayr und der Fröschlkapelle zurück nach Weistrach.

Die Wanderwege werden vom ÖAV Sekt. St.Peter/Au betreut.

Kartenmaterial liegt am Gemeindeamt auf oder kann jederzeit vom Infopunkt (gegenüber dem Gemeindeamt) entnommen werden.

Kontakt:
Gemeinde Weistrach,
3351 Weistrach, Dorf 1
Tel: +43 (0)7477 42363

Informaţii de contact

Informaţii complementare:
https://weistrach.gv.at/freizeit

Cerere către:
gemeinde@weistrach.gv.at
Unterkünfte finden Weistrach
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Toţi/toate %count% Rezultatele căutării

%name% %region%
%type% %elevation%